-> Zur aktuellen Predigt

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine

  • Ihr wart wie ein Brandscheit, das aus dem Feuer gerissen wird; dennoch seid ihr nicht umgekehrt zu mir, spricht der HERR.

    Amos 4,11

  • Wenn einige untreu wurden, hebt dann ihre Untreue Gottes Treue auf? Das sei ferne! Es bleibe vielmehr so: Gott ist wahrhaftig.

    Römer 3,3-4

Besucher
Online:
2
Besucher heute:
53
Besucher gesamt:
46724
Zählung seit:
 15.08.2011

Ein Improvisationskonzert entführte in eine andere Welt

25.09.2018 08:34 von Pfarrer Frank Ahlgrim

Etwa 35 Zuhörer erlebten am Sonntagabend, 23. September, ein außergewöhnliches Konzert in der Johanneskirche Werlaburgdorf. Mit Klängen der Panflöte, des Didgeredoos, der Ocean-Drum und Obertongesang versetzte der Musiker Dobrin Stanislawow aus Magdeburg die Anwesenden in eine andere Welt. Die improvisierten Melodien hinterließen das Gefühl der rauschenden Südsee, der Berggipfel Südamerikas, sowie der Vogelstimmen des Regenwaldes oder auch der meditativen Gesänge der Mönche im Kloster.

Gekonnt setzte Dobrin Stanislawow die einzelnen Instrumente ein und erzeugte nicht zuletzt mit seinem Obertongesang und Körperpercussion ungewohnte Klänge.

Neben dem bekannten „Air“ von Johann Sebastian Bach gehörten aber auch die Choräle „Ein feste Burg ist unser Gott“ und „Der Mond ist aufgegangen“, über die der Künstler frei improvisierte, zum Repertoire.

Die Zuhörer dankten dem Künstler mit viel Applaus und blieben nach dem Konzert bei netten Gesprächen und Getränken noch ein wenig zusammen.

 

Zurück